Gründer-Stimmen: 7 Fragen an Franchise-Unternehmer

Aktualisiert: 12. Okt 2018

Mail Boxes Etc. (www.pfp-online.de/mailboxesetc) ist eins der am schnellsten wachsenden internationalen Franchisesysteme am Markt. Das erfolgreiche und vor allem erprobte Geschäftsmodell ist mittlerweile in 44 Ländern und an 2.600 Standorten vertreten. Einer dieser Standorte wird von Carola und Gregor Völkl geleitet. Sie haben vor einigen Jahren mit Mail Boxes Etc. den Schritt vom Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit gewagt und berichten im ersten Teil unserer Reihe „Gründer-Stimmen“ von ihren Erfahrungen als Franchise-Unternehmer.


Seit wann sind Sie selbstständig?

Wir haben beide im Mai 2016 als Ehepartner und Geschäftspartner das MBE Business

gestartet. Zuvor waren wir im Angestelltenverhältnis als Bereichsleitung bzw. Filialleitung

eines Einzelhandels tätig. Zuvor waren wir im Angestelltenverhältnis im Einzelhandel tätig.


Was waren Ihre Hauptgründe, sich selbstständig zu machen?

Uns hat das Zusammensein und zusammen arbeiten schon immer unheimlich viel Spaß

bereitet. So können wir gemeinsam Mehrwert stiften und uns gegenseitig aufeinander

verlassen.


Waren Franchisesysteme bereits zu Beginn Ihrer Überlegungen als Option für die

Selbstständigkeit präsent?

Wir müssen ehrlich gestehen, an erster Stelle stand diese Überlegung nicht. Erst durch

Gespräche mit Freunden und Informationen über Franchisesysteme wurde es sehr schnell

die erste Wahl als Option für die Selbstständigkeit. Umso mehr wir uns informiert haben,

desto klarer wurde dieses Bild gezeichnet. Da wir aus dem Angestelltenverhältnis kommen,

fiel der Einstieg in die Selbstständigkeit für uns somit wesentlich einfacher und weniger

risikobehaftet aus.


Was muss man Ihrer Meinung nach mitbringen, um als Gründer erfolgreich zu sein?

Wie sagt man so schön? Selbstständig kommt von „selbst“ und „ständig“. Man muss sich

bewusst darüber sein, gerade zu Anfang viel Zeit in die Arbeit zu investieren und in der

Aufbauphase zeitliche Abstriche für Freunde und Bekannte zu machen, wobei bei Mail

Boxes Etc. die üblichen Arbeitszeiten bis i.d.R. 18 Uhr von Mo – Fr doch sehr

familienfreundlich sind. Nichtsdestotrotz gehören Durchhaltevermögen, Biss, um seine Ziele

umzusetzen und die Bereitschaft sich selbst stetig weiterzuentwickeln und zu lernen dazu.


Welche Vorteile sehen Sie in einer Gründung mit einem Franchisemodell?

Ausschlaggebend für uns war das geminderte Risiko, da man sich mit einem bewährten und

erprobten System selbstständig macht. Der Einstieg wird sehr erleichtert, da alle relevanten

Themenfelder für eine Gründung berücksichtigt werden und dies ermöglicht einen schnellen

Start. Zudem erhalten wir bei Mail Boxes Etc. (www.pfp-online.de/mailboxesetc) einen Support auf die komplette Vertragsdauer, welches einer externen Unternehmensberatung gleichkommt. Das steht u. a. in Verbindung mit regelmäßigen Besuchen vor Ort, Beanspruchung für Kundentermine sowie Ausarbeitung einer Wachstumsstrategie.


Welche Nachteile sehen Sie in einer solchen Gründung?

Das Wort „Gründung“ sagt es eigentlich schon selbst aus. Da etwas in Entstehung ist, kann

man sich nicht darauf verlassen, dass es ein Selbstläufer ist. Die Umsetzung ist der

Schlüssel zum Erfolg! Die Herausforderung besteht darin, das Geschäftsmodell auf seine

eigene Persönlichkeit zu adaptieren. Hat man dies geschafft, ist es nicht „arbeiten“ im

engeren Sinne, sondern Teil von einem selbst, es wird gelebt und man lernt es lieben.


Wieso haben Sie sich für Ihr Franchisesystem entschieden?

Mail Boxes Etc. ist ein großer Dienstleister und entsprechend auf Service ausgerichtet. MBE

bietet ein sehr breites Spektrum an Produkten, um entsprechend Kunden- bzw.

lösungsorientert agieren zu können. Zudem wurde uns von Anfang an suggeriert, viel

unternehmerische Freiheit zu erhalten, um sich selbst frei zu entfalten und das Tempo

vorzugeben. Dies hat sich bestätigt und äußert sich vor allem darin, in welche Richtung man

sich entwickeln kann und möchte: Versand, Mikrologistik, Grafik, Druck etc. Wir schätzen

das schier endlose Potential sich in komplexe Themengebiete einzuarbeiten, ein Spezialist

zu werden und hierdurch seine eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln!


Carola und Gregor Völkl

Mail Boxes Etc. Franchisepartner aus Garching bei München






© 2020 pfp-online.de

Wir leiten Ihre Anfrage nur an das von Ihnen gewünschte Partnersystem weiter. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft.

Mit der Übermittlung Ihrer Daten gehen Sie keinerlei Verpflichtungen ein. Unser Service ist für Sie 100% kostenfrei.