Erfolgserprobte Wege in die Selbstständigkeit: Franchise!

Haben Sie auch schon darüber nachgedacht, nicht mehr nur für irgendwen zu arbeiten, sondern Ihre eigenen Ziele zu verfolgen? Das zu tun, was Sie für wichtig und richtig erachten, ohne die Messzahlen anderer erfüllen zu müssen? Weg vom 9-to-5-Job hin zu flexibleren Arbeitsstrukturen und einer besseren Work-Life-Balance? Sie gehören zu denjenigen mit Gründermentalität!

Der Trend zur Unternehmensgründung bleibt ungebrochen. Laut dem Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes arbeiteten im Jahr 2017 rund 4,1 Millionen Menschen in Deutschland als Selbstständige. Doch trotz des anhaltenden Anstiegs der Zahl an Selbstständigen wird immer wieder deutlich, dass der Entschluss zur Selbstständigkeit kein leichtfertiger ist. Einer Umfrage des Statistik-Portals statista zufolge können sich nämlich nur etwa 12% der Befragten vorstellen, ihre Selbstständigkeit als Haupterwerb auszuführen, wohingegen gut die Hälfte der Befragten lediglich eine Selbstständigkeit als Nebenerwerb in Betracht zieht (statista, 2018).

Oftmals steht und fällt der Schritt in die Selbstständigkeit an der Materie des Unternehmens. Dabei gibt es viele erfolgserprobte Wege in die Selbstständigkeit – einer davon ist die Gründung mit Franchise- und Partnermodellen, die wir in diesem Beitrag näher betrachten.


Was ist Franchising?

Franchising zählt zu einem der drei populärsten Wege in die Selbstständigkeit. Neben der Gründung mit eigener Geschäftsidee und dem Unternehmenskauf oder der Geschäftsführer-Nachfolge eines Unternehmens (www.pfp-online.de/unternehmenskauf-nachfolge), ist der Erwerb einer Franchiselizenz ein erprobter Weg in die Selbstständigkeit.

Unter Franchising versteht man die Vergabe von Nutzungsrechten an einer Marke oder einem Unternehmen, dessen Konzept bereits ausgearbeitet und im Markt getestet ist. Als Gründer hat man hier die Möglichkeit, Franchise-Nehmer zu werden und gegen eine einmalige oder fortlaufende Gebühr das Recht vom Franchise-Geber zu erhalten, das Business-Konzept selbstständig umzusetzen.


Vor- und Nachteile von Franchiselizenzen

Bei dieser Art der Existenzgründung ist man zwar an die vom Franchise-Geber festgelegten Richtlinien gebunden und muss einen bestimmten Betrag für die Lizenznutzung an den Franchise-Geber zahlen, jedoch bietet eine Gründung mit Franchisesystemen immense Vorteile gegenüber der Gründung mit eigener Idee.

Neben oft astronomischen Investitionen, die mit einer Neugründung des eigenen Geschäfts verbunden sein können, sind die unternehmerischen Risiken vielfach sehr hoch. Egal ob durch einen finanziellen Totalverlust oder durch ein nicht wie geplant funktionierendes Geschäftskonzept. Bewährte und geprüfte Franchise- und Partnersysteme hingegen minimieren diese Risiken, die Gründer gerade zu Beginn vor eine Herausforderung stellen können.

Darüber hinaus bieten Franchisesysteme die Möglichkeit, auf starke, etablierte Partnernetzwerke zurückgreifen zu können mit dem Ziel eines gemeinsamen wirtschaftlichen Erfolges. Selbstständig, aber nicht allein, da man gleichzeitig auch Teil eines wachsenden Teams ist. Auch beinhaltet eine Franchiselizenz die Nutzung von bereits bestehenden professionellen IT-Infrastrukturen sowie die Unterstützung in Sachen Marketing und PR. Gründer befinden sich also nicht allein auf dem weiten Flur der Selbstständigkeit, sondern können sich langsam in die Rolle des Unternehmers einfinden mit der Gewissheit, eine Art Sicherheitsnetz im Hintergrund zu haben.


Wie finde ich das passende Franchisesystem für mich?

In Deutschland gibt es rund 1.800 Franchise-Unternehmen. Wer mit dem Gedanken spielt, als Franchise-Nehmer in die Selbstständigkeit zu starten, hat also die Qual der Wahl. Denn von Einzelhandel über ausgezeichnete Pflegeservices oder Coaching-Anbieter bis hin zu Lern- und Wissensmanagement-Lösungen ist alles dabei.

Auch Partner-für-Partner (www.pfp-online.de) bietet einen solchen Einblick in interessante Franchisemodelle ihrer ausgewählten Kooperationspartner, berät professionell und individuell welches Modell am besten passen könnte und stellt den direkte Kontakt zu den richtigen Franchise-Gebern her.



© 2020 pfp-online.de

Wir leiten Ihre Anfrage nur an das von Ihnen gewünschte Partnersystem weiter. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft.

Mit der Übermittlung Ihrer Daten gehen Sie keinerlei Verpflichtungen ein. Unser Service ist für Sie 100% kostenfrei.